Beni Eisenburgs Heimatkunde

Beni Eisenburg wurde 1935 in Dürnbach geboren. Nach der Volksschule lernte er das Trachtenschneiderhandwerk. Schon bald interessierte er sich für den Volkstanz, gab bis 2014 Volkstanzkurse und war Leiter von Volkstanzveranstaltungen. Insgesamt hat er an mehr als 850 Volkstanzveranstaltungen teilgenommen, zunächst als Tänzer später als Leiter. In diesen Jahren entwickelte sich sein Interesse für Volksmusik und bayerische Literatur, da er auch als Sprecher auf Volksmusikveranstaltungen, als Sprecher in Volksmusiksendungen im Bayerische Rundfunk und bei Radio Alpenwelle agierte sowie bei Lesungen im Ludwig-Thoma-Haus, Stieler-Haus und im Barocksaal des Tegernseer Klosters auftrat.

Seit 45 Jahren sammelt Beni Eisenburg Literatur über Volksmusik und Brauchtum sowie alte Fotografien und veröffentlicht in verschiedenen Printmedien (Altbayerische Heimatpost, Weissblaue Rundschau, Tegernseer Tal-Hefte, Zeitschrift für Musik und Tradition und in den Gemeindeboten der Talgemeinden) Beiträge zu geschichtlichen und volkskundlichen Themen, vorwiegend des Tegernseer Tals. Eine kleine Auswahl finden Sie nachfolgend unter der Rubrik „Beni Eisenburgs Heimatkunde“.

Wir bedanken uns sehr bei Herrn Eisenburg, dass er uns freundlicherweise erlaubt, auf unserer Homepage seine Beiträge zu veröffentlichen. Wir bemühen uns derzeit um Spender, die es der Tegernseer Bürgerstiftung ermöglichen, sein Archivmaterial zu sichten, ordnen,  archivieren und zu digitalisieren.

Tegernsee, den 22.12.2018
Dr. Michael Sommer
Vorstand der Tegernseer Bürgerstiftung

 

Die Beiträge:

 

 

© Tegernseer Bürgerstiftung